Mit großer Freude konnte aus dem Gemeinderat jüngst verkündet werden, dass in der Ortsmitte von Ried, östlich vom Lebensmittelmarkt, ein Ärztehaus errichtet wird. Mit Herrn Dr. Martin Polski wurde ein Arzt gefunden, der sich als Allgemeinmediziner in Ried niederlassen möchte. Zusammen mit ihm wollen noch weitere Ärzte sich einbringen und praktizieren. Auch eine Zahnarztpraxis und eine Apotheke sollen im Zentrum von Ried im Gebäudekomplex einen Standort finden. Somit kann die medizinische Versorgung durch weitere Ärzte im Gemeindegebiet verbessert werden.

Seit langem ist es großes Anliegen, in Ried wieder einen Arzt anzusiedeln. Vor einem halben Jahr kam der passende Anruf ins Rathaus. Herr Dr. Polski, der derzeit in der Schweiz in einer Klinik und Praxis für Allgemeinmedizin praktiziert, rief im Rathaus an, um sich nach einem Grundstück zu erkundigen. Das Gespräch wurde umgehend an den Bürgermeister Erwin Gerstlacher weitergeleitet, der dann die weiteren Grundlagen schaffte.

Das Grundstück in der Mitte von Ried scheint geeignet für dieses Projekt. Zusammen mit Dr. Polski, dessen Frau Katharina und dem Gemeindeoberhaupt wurden viele Vorplanungen vorgenommen. Darauf basierend wurde die Kalkulation gemacht. Die baulichen und gestalterischen Vorplanungen übernahm Elvis Kamgang, ein Rieder Planer, der durch seine Mehrfamilienhausbauten in Baindlkirch bekannt ist.

Die Vorstellung des Projekts fand im Gemeinderat positiven Anklang. Jetzt können die weiteren Schritte vorgenommen werden. Der Bebauungsplan soll erstellt und die Detailplanungen gemacht werden.

Sollte alles sich wie geplant verwirklichen lassen, kann das Projekt bereits im nächsten Jahr gebaut und 2023 umgesetzt werden.

Das Bild zeigt: Erwin Gerstlacher, Dr. Martin Polski, sein Frau Katharina und Elvis Kamgang

Bildquelle: Christine Hornischer

< zurück