Die Bauarbeiten am Baugebiet „An der Goldwiese“ haben begonnen. Die Bagger und Baumaschinen sind seit Mitte Oktober aktiv. Kurzfristig, nach der Vergabe der Arbeiten im Gemeinderat Anfang Oktober, haben die Straßenbaufirma Häfele aus Kissing und die für den Tiefbau verantwortliche Firma Riedlberger aus Schiltberg angefangen.

Bauzeit von 1 ½ Jahren ist geplant

Die Bauzeit für die über 1 km lange Straße, dem Kreisverkehr und den vielen tausenden Metern an Rohren wird bis voraussichtlich Sommer 2023 dauern. Die Gemeinde erschließt hier 17 Grundstücke zur gewerblichen Nutzung und 45 Grundstück zur Wohnbebauung.

Gemeinde investiert

Für das Baugebiet sind Erschließungskosten in Höhe von 4,2 Mio Euro kalkuliert, wobei etwa 1,9 Mio. für den Straßenbau und 2,3 Mio. Euro für den Tiefbau veranschlagt sind.

Vermarktung beginnt im Winter 2022/2023

Der Rieder Gemeinderat hat beschlossen, um die Infrastruktur im Auge zu behalten, die Vermarktung in 3 Abschnitten zu vollziehen. Für den ersten Teil sind die Gewerbegrundstücke schon vergeben. Die Vermarktung der Wohnbaugrundstücke wird voraussichtlich im Winter 2022/2023 stattfinden.

Für die Vergabe gibt es keine Vormerkliste. Die Vermarktung wird über die Presse und über die Internetseite veröffentlicht. Viele Anfragen per E-Mail, telefonisch und auch persönlich erreichen gerade die Verwaltung. Doch auch jede Anfrage kann nur auf nächstes Jahr und den Verweis auf die Internetseite vertröstet werden.

< zurück