Mit Freude wird derzeit zur Kenntnis genommen, dass die Nachfrage und das Interesse an der Fortführung des Prozesses der Vorbereitungsplanung zur Dorferneuerung groß sind.

Nach zwischenzeitlich verstärkten Lockdown-Regeln zeichnen sich für die nächsten Monate – mit vorsichtigem Optimismus und Zuversicht – Lockerungen ab.

Ziel ist es, den Prozess möglichst zeitnah wiederaufzunehmen und die noch offenen Veranstaltungen konsequent durchzuführen. In Vorbereitung auf die nächsten Schritte findet Anfang der 12. KW ein Termin mit dem Amt für Ländliche Entwicklung, der Gemeinde, den Handlungsfeld-Sprechern sowie dem Planungsbüro statt. Dabei werden der zeitliche Rahmen und die Möglichkeiten für Veranstaltungen in verschiedenen Formaten thematisiert.

Sobald es verbindliche Erkenntnisse zum weiteren Vorgehen gibt, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Arbeitskreises informiert.

< zurück